Wirtschaftsregion

ARBEITSLOSENZAHLEN ERNEUT GESUNKEN

Erneut hat die Wirtschaftsregion Bergstraße eine der niedrigsten Arbeitslosenzahlen in ganz Hessen / Im deutschlandweiten Vergleich liegt die Arbeitslosenquote weit unter dem Durschnitt / Erst mit kommender Erhebung werden die Auswirkungen der Corona-Pandemie ersichtlich sein

Arbeitslosenzahlen erneut gesunken
Abermals sind die Arbeitslosenzahlen im Kreis Bergstraße gesunken - © pexels

01.04.2020: Im Kreis Bergstraße waren im März 5.033 Personen arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der betroffenen Menschen damit um 91 Personen (-1,8 Prozent) gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Arbeitslosenzahl um 187 Personen (-3,6 Prozent). Die Arbeitslosenquote bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen lag somit im Kreis bei 3,4 Prozent. Im Vorjahreszeitraum noch bei 3,6 Prozent.

Im Vergleich dazu lag die Arbeitslosenquote im März für ganz Hessen bei 4,2 Prozent, für Deutschland bei 5,1 Prozent. Auch von Seiten des Landratsamts ist man erfreut, dass sich die Arbeitslosenquote im Kreis Bergstraße erneut deutlich unter dem bundesdeutschen und auch unter dem hessischen Schnitt befindet.

Da die aktuell veröffentlichten Arbeitslosenzahlen bereits zum 12.03.2020 erhoben wurden, spiegeln sich darin die momentanen Auswirkungen der Corona-Pandemie nur bedingt wider. Um bereits jetzt die Weichen für einen eher milden Abschwung in der Region zu sorgen, steht die Wirtschaftsförderung Bergstraße informierend und unterstützend den Unternehmern zur Seite. Auf einer gesondert eingerichteten Informationsseite werden Unternehmer tagesaktuell über die verabschiedeten Fördermöglichkeiten des Landes Hessen sowie des Bundes informiert.

Info: Informationen über weitere Unterstützungsmöglichkeiten in der aktuellen Situation erhalten Sie hier und über die Serviceleistungen der WFB gibt es hier. Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter!

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH