Wirtschaftsregion

UKRAINE-KRIEG: KFW-SONDERPROGRAMM FÜR UNTERNEHMEN

Für vom Angriff Russlands auf die Ukraine betroffene Unternehmen steht ab sofort das KfW-Sonder­programm UBR (Ukraine, Belarus, Russland) 2022 zur Verfügung / Das KfW-Sonder­programm UBR 2022 ist bis zum 31.12.2022 befristet

Ukraine-Krieg: KfW-Sonderprogramm für Unternehmen
Die KfW stellt Unternehmen, die vom Angriff Russlands auf die Ukraine oder den Sanktionen gegenüber Russland und Belarus betroffen sind, Hilfen zur Verfügung.  - © pixabay

09.05.2022: Mit dem KfW-Sonderprogramm UBR 2022 fördert die KfW Unternehmen und freiberuflich Tätige, die unter Auswirkungen des Ukraine-Krieges leiden:

  • Umsatzrückgang, wenn Sie in den letzten 3 Jahren mindestens 10 % Ihres Umsatzes in den Märkten Ukraine, Russland und Belarus gemacht haben
  • Produktionsausfall in der Ukraine, in Russland und Belarus oder durch fehlende Roh­stoffe und Vor­produkte aus diesen Ländern
  • geschlossene Produktions­stätten in der Ukraine, in Russland und Belarus
  • gestiegene Energie­kosten (bei mindestens 3 % Energiekosten­anteil am Umsatz 2021)

Gefördert wird alles, was für eine unternehmerische Tätigkeit notwendig ist. Dazu zählen

  • Anschaffungen wie Maschinen und Ausstattung (Investitionen)
  • alle laufenden Kosten wie Miete, Gehälter oder Waren¬lager (Betriebsmittel)
  • Übernahmen und Beteiligungen

Unternehmen können kleinere oder große Kreditbeträge bis zu 100 Mio. Euro je Unternehmen oder Unternehmensgruppe beantragen.

Der Kredithöchstbetrag ist begrenzt auf 15 % des durchschnittlichen Umsatzes der letzten 3 Jahre oder 50 % der Energiekosten der letzten 12 Monate vor Antragstellung oder bei Krediten über 25 Mio. Euro: 50 % der Gesamtverschuldung oder 30 % der Bilanzsumme

Die KfW übernimmt bis zu 80 % des Risikos von der Hausbank. Der Kreditnehmer haftet zu 100 % für die Rückzahlung. Die KfW verzichtet bei Krediten bis 3 Mio. Euro auf eine eigene Risikoprüfung und prüft Kredite von 3 bis 10 Mio. Euro im Schnellverfahren.

 

Info: Weitere Informationen über das KfW-Sonderprogramm für Unternehmen im Rahmen des Ukraine-Krieges finden Sie hier.

 

Informationen über die weiteren Serviceleistungen der WFB gibt es hier. Besuchen Sie uns auch auf FacebookTwitter und Youtube!

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH