Wirtschaftsregion

WISSENSWERTES UND KONTAKTPFLEGE IN SCHÖNEM AMBIENTE

Veranstaltung „Startup-Netzwerk Wirtschaftsregion Bergstraße“ der Wirtschaftsförderung Bergstraße fand in der Fachwerkstube in Heppenheim statt / Informationen über Fördermöglichkeiten für Existenzgründer im Fokus

Wissenswertes und Kontaktpflege in schönem Ambiente
Die Hauptakteure des Abends (von links): Markus Lahm, Leiter der Gründerberatung der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), Nina Gibbert-Doll, Förderberatung Südhessen bei der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen, und Nicole Mitsch, Inhaberin des Café Restaurants Fachwerkstube in Heppenheim - © WFB

04.07.2019: Nützliche Informationen für Existenzgründer und jede Menge Gespräche stehen im Vordergrund der Veranstaltungsreihe „Startup-Netzwerk“, welche die Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) für Gründer, Freiberufler sowie junge Unternehmen im Wachstum aus der Region ins Leben gerufen hat. Meist fungieren erfolgreiche Existenzgründer aus der Wirtschaftsregion Bergstraße als Gastgeber und bieten den Teilnehmern ein besonderes Ambiente. Kürzlich öffnete das Café Restaurant Fachwerkstube in Heppenheim seine Pforten für eine weitere Veranstaltung der Reihe. 35 Gäste folgten der Einladung und kamen in die Räume des 1807 erbauten Betriebes, der sich am Rande der historischen Altstadt vor der alten Stadtmauer in Heppenheim befindet und unter anderem eine große Auswahl an Kuchen und Torten bietet. Seit Februar 2019 wird das Café Restaurant von Familie Mitsch bewirtschaftet - beraten wurde diese im Rahmen einer Unternehmensnachfolge von der Gründerberatung der WFB.

Begrüßungsworte übernahm Markus Lahm, Leiter der WFB-Gründerberatung. „Wir freuen uns sehr über den großen Zuspruch des ‚Startup-Netzwerks‘“, so Lahm. Er erinnerte an den Gründerwettbewerb im Rahmen der Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald, bei dem sich sowohl Unternehmen bewerben können, die nach dem 1. Februar 2018 gegründet wurden als auch Betriebe, die zwischen dem 1. Februar 2014 und dem 31. Januar 2018 ihre Tätigkeit begonnen haben. „Der Anmeldeschluss ist der 21. August 2019“, erklärte Lahm.

Danach referierte Nina Gibbert-Doll, die für Südhessen zuständige Ansprechpartnerin in Sachen Förderberatung bei der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank), über Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für Gründerinnen und Gründer sowie junge Unternehmen in der ersten Wachstumsphase. Wie die Referentin informierte, deckt die WIBank im Rahmen des staatlichen Auftrags verschiedene Geschäftsfelder ab – unter anderem „gründen & wachsen“. „Kleine und mittlere Unternehmen unterstützen wir mit einer Vielzahl an Programmen bei Gründungs-, Wachstums- und Investitionsvorhaben. Ebenso wird der Auf- und Ausbau wirtschaftsnaher Infrastrukturen zur Ansiedlung von Unternehmen und der Entwicklung ländlicher Räume gefördert“, erläuterte die Referentin. Die Förderberatung Hessen in der WIBank biete Orientierungsberatung zu Fördermitteln des Landes, des Bundes und der Europäischen Union an, so Gibbert-Doll. Sie stellte die Förderinstrumente kurz vor und gab einen Überblick, welche Fördermöglichkeiten für innovative Unternehmen in Hessen vorhanden sind, zum Beispiel den Erwerbszuschuss „INVEST - Zuschuss für Wagniskapital“, das Hessen-Mikrodarlehen, den Innovationskredit Hessen und weitere.

Beim anschließenden Netzwerk-Teil beantwortete Gibbert-Doll die Fragen der Teilnehmer. Im Anschluss des Vortrags nutzten die Gründer die Chance, um mit den anwesenden Mentoren der Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald, dem WFB-Gründerberater sowie anderen Existenzgründern und Jungunternehmern aus der Wirtschaftsregion Bergstraße ins Gespräch zu kommen.

Die Gründungsoffensive soll neu gegründete Unternehmen dabei unterstützen sich zu festigen und zu wachsen. Zu diesem Zweck führen die beteiligten Partner Projekte zur Verbesserung des Gründungsklimas durch. Auch die Veranstaltungen „Startup-Netzwerk“ finden unter dem Dach der Gründungsoffensive statt. Nach Veranstaltungen in Bensheim, Bürstadt, Rimbach, Heppenheim, Biblis, Fürth und Bürstadt war dies bereits das achte „Startup-Netzwerk“ in der Wirtschaftsregion Bergstraße.

Info: Die Internetadresse der Förderberatung Hessen in der WIBank lautet: www.foerderberatung-hessen.de. Das Café Restaurant Fachwerkstube finden Sie im Internet unter www.fachwerkstube-heppenheim.de. Nähere Informationen zu den Serviceleistungen der WFB-Gründerberatung und der Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald gibt es unter www.wirtschaftsregion-bergstrasse.de.

Die Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald wird gefördert von:

Hessen_EU_Foerderung
Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH