Wirtschaftsregion

SEEGER LASERTECHNIK GMBH HILFT IN ZEITEN VON CORONA

Unternehmen aus Lorsch erweitert Leistungsangebot um 3D-Druck und stellt damit Teile für Gesichtsschutzschilde her / Schilde werden an Klinikum Friedrichshafen gespendet

SEEGER Lasertechnik GmbH hilft in Zeiten von Corona
Bauteil zur Befestigung des Gesichtsschutzes - © SEEGER Lasertechnik GmbH

28.04.2020: Insbesondere Mitarbeiter des Gesundheitswesens, Ärzte, Intensivpfleger und Krankenschwestern bedürfen eines besonderen Schutzes vor Ansteckung an Corona. Doch Schutzausrüstung ist Mangelware. Die SEEGER Lasertechnik GmbH aus Lorsch erweitert derzeit ihr kundenorientiertes Leistungsangebot um den 3D-Druck. Investiert hat das Unternehmen in einen neuartigen 3D-Drucker mit Innenraumheizung, mit dem es Teile für Gesichtsschutzschilde fertigt. Schilde mit diesen Teilen aus dem Hause SEEGER gehen als Spende an das Klinikum Friedrichshafen (Campus Medizin Bodensee). 

Schwerpunkt der Aktivitäten bei SEEGER ist nach wie vor die Lasertechnik, mit der das Unternehmen künftig noch mehr Potenzial als bisher ausschöpften will, betont Roland Kiefer, Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens. Gefertigt werden bei der SEEGER Lasertechnik GmbH hochpräzise Laserteile, hauptsächlich aus Stahl, Edelstahl, Aluminium, aber auch aus Nichteisen-Metallen. Laserschneidteile werden zu einbaufertigen Baugruppen weiterverarbeitet. Den Kunden bietet das Unternehmen zudem Ideen und Unterstützung, wenn es um anspruchsvolle Systemlösungen geht. 

Neuinvestitionen sollen die Fertigungsmöglichkeiten stets erweitern. "Die SEEGER Lasertechnik GmbH bietet den zahlreichen Kunden vom Einzelteil bis zur Großserie alles aus einer Hand", unterstreicht Kiefer.

Info: Weiteres Wissenswertes über die SEEGER Lasertechnik GmbH gibt es unter hier.

Informationen über die Serviceleistungen der WFB finden Sie hier. Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter!

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH