Wirtschaftsregion

DRITTES HR-NETZWERK-TREFFEN IN DER WIRTSCHAFTSREGION

Gastgeber war die Bürstadt Furniture GmbH / Wirtschaftsförderung Bergstraße stellte ihr neues Kommunikationspaket für die Unternehmen in der Wirtschaftsregion Bergstraße vor

Drittes HR-Netzwerk-Treffen in der Wirtschaftsregion
Auf Einladung der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) treffen sich die Personalentscheider aus den Firmen in der Wirtschaftsregion Bergstraße, um sich in Sachen Human Resources auszutauschen. Diesmal fand das HR-Netzwerk-Treffen in den Räumen der Bürstadt Furniture GmbH statt. Ein Rundgang durch die Lager- und Produktionsstätten rundete die Veranstaltung ab. - © WFB

21.06.2018: „Die Geschwindigkeit der Arbeitsprozesse nimmt zu und auch die Anforderungen an die Mitarbeiter steigen“, erläutert Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB). Um den Personalentscheidern in den Unternehmen der Wirtschaftsregion Bergstraße ein Forum zu geben, aktuelle Personalthemen zu diskutieren, sich auszutauschen und zu vernetzen, hat die WFB für sie die digitale Plattform „HR-Netzwerk der Wirtschaftsregion Bergstraße“ geschaffen und organisiert darüber hinaus regelmäßig HR-Netzwerk-Treffen, bei denen Unternehmen aus der Wirtschaftsregion Bergstraße als Gastgeber fungieren.

Kürzlich fand die dritte Veranstaltung bei der Bürstadt Furniture GmbH statt. Rund 20 Teilnehmer waren gekommen. Partick Cronenberg, der kaufmännische Geschäftsführer, und Cindy-Melanie Schmehl, die Personalleiterin, begrüßten die Gäste. „Unser Unternehmen ist stark wachsend – gerade in den vergangenen 18 Monaten haben wir viel investiert“, erläuterte Cronenberg. So ist zu den vorhandenen 55.000 Quadratmetern Fläche für Produktion und Lager kürzlich ein Neubau von 10.800 Quadratmetern hinzugekommen. Am Standort stellt man für das Möbel- & Einrichtungshaus IKEA Einlegeböden sowie den Korpus für Küchen- und Kleiderschränke in hoher Stückzahl her und bereitet sie für den Versand vor. Wie die Gäste weiter erfuhren, wurde die heute zur Welle-Gruppe gehörende Bürstadt Furniture GmbH 1962 als Mitglied der 3K-Möbel gegründet. Seit 1977 arbeitet man für IKEA, der Umsatz beläuft sich auf 140 Millionen Euro im Jahr.

Am Standort sind rund 300 Mitarbeiter beschäftigt, „die teils komplexe Aufgaben erfüllen müssen“, wie Schmehl betonte. Seit 2015 verzeichnet das Unternehmen einen Mitarbeiterzuwachs von rund 19 Prozent. Tendenz steigend. Als Herausforderung nannte die Personalleiterin „das Unternehmenswachstum mit dem Recruiting in Einklang zu bringen und die Sicherung einer reibungslosen Produktion in Zeiten der Vollbeschäftigung.“ Wichtig sei die positive Präsentation nach außen, ein gutes Betriebsklima und eine geschätzte Unternehmenskultur. „Die langfristige Bindung ist das Ziel“, so Schmehl. Dass dies zu funktionieren scheint, belegte sie mit Zahlen: Die Fluktuation beträgt nur rund ein Prozent, die Zahl der Beschäftigten mit zehn- oder gar 25-jähriger Betriebszugehörigkeit bewegt sich jedes Jahr im zweistelligen Bereich. „Wir haben zahlreiche Mitarbeiter, die von der Ausbildung bis zur Rente bei uns tätig sind“, hob sie hervor.

Anschließend präsentierte die WFB ein neues Instrument, mit dem sie die Unternehmer beim Thema Personal unterstützen will: das Kommunikationspaket. „Vor allem die Wohn- und Lebensqualität eines Standortes entscheiden darüber, in welcher Region eine Fachkraft nach Arbeit sucht. Mit dem Kommunikationspaket stellen wir zielgruppenrelevante Medien kostenfrei zur Verfügung, um potenzielle Fachkräfte von der Region zu überzeugen“, erläuterte Diana Schilling, Leiterin Standortmarketing / Investorenservice bei der WFB. „Das Kommunikationspaket ist eine Art Baukasten für das Fachkräftemarketing“, fügte Andreas Furch hinzu, der im Rahmen des Kooperationsprojekts zwischen WFB und dem Eigenbetrieb Neue Wege Kreis Bergstraße -kommunales Jobcenter- als Projektmanager im WFB-Unternehmerservice tätig ist. Wie Schilling und Furch ausführten, können Bausteine des Pakets zum Beispiel auf Webseiten und auf Social-Media-Kanälen eingebunden sowie bei Messen und Veranstaltungen für die direkte Ansprache von Bewerbern verwendet werden. Das Kommunikationspaket der WFB gibt es im virtuellen HR-Netzwerk der Wirtschaftsregion Bergstraße unter www.hr-netzwerk-wrb.de.

Die Ausführungen von Cronenberg und Schmehl sowie die Erläuterungen der WFB nutzten die Teilnehmer für Kommentare, Anregungen und Fragen, so dass ein reger Austausch entstand.

Cronenberg ließ es sich nicht nehmen, das HR-Netzwerk-Treffen mit einem Rundgang durch die Produktions- und Lagerhallen abzurunden, bei dem er den Gästen zahlreiche Informationen über das Unternehmen mit auf den Weg gab.

Info: Weiteres Wissenswertes über die Bürstadt Furniture GmbH gibt es unter www.buerstadt-furniture.net. Informationen über die Serviceleistungen der WFB finden Sie hier

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH