Wirtschaftsregion

DIE WIRTSCHAFTSREGION BERGSTRASSE - EIN ATTRAKTIVER ARBEITSORT

Neue Strategie soll dem Fachkräftemangel entgegenwirken und die Wettbewerbsfähigkeit der Region weiterhin sichern / Kürzlich Pressegespräch mit allen am Projekt Beteiligten

Die Wirtschaftsregion Bergstrasse - ein attraktiver Arbeitsort
Über das neue Strategiepapier informierten (von links): Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), Landrat Christian Engelhardt, Aufsichtsratsvorsitzender der WFB, die Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz, Vorsitzende der Betriebskommission von Neue Wege Kreis Bergstraße -Kommunales Jobcenter-, Stefan Rechmann, der Betriebsleiter von Neue Wege, Kai Kuhnert, Leiter des Jugendamtes, sowie Hermann Riebel, Fachdienste Jugendförderung und Jugendschutz Kreis Bergstraße. - © Kreis Bergstraße

15.05.2019: Die Wirtschaftsregion Bergstraße ist eine der dynamischsten Standorte Europas mit einem ausgezeichneten Wohn- und Lebensumfeld sowie vielfältigen Arbeitsmöglichkeiten. Die Arbeitslosenquote ist mit nur 3,5 Prozent auf einem historisch niedrigen Niveau und liegt damit erneut unter dem hessenweiten Durchschnitt von 4,4 Prozent (wir berichteten). Doch zunehmend können die Unternehmen Stellen nicht mehr besetzen – es droht ein Fachkräftemangel. „Wir haben eine fantastische Arbeitsmarktsituation, aber das Potenzial für neue Arbeitskräfte ist limitiert“, bemerkt denn auch Landrat Christian Engelhardt, Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB).

Eine fundierte Ausbildungs- und Arbeitsmarktstrategie als langfristige Planungsgrundlage soll dem Fachkräftemangel entgegenwirken und die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaftsregion Bergstraße auch in Zukunft sichern. Mit der neuen Strategie wolle man den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt besser aufeinander abstimmen und etwa Schüler dazu animieren, regional benötigte Berufe zu ergreifen, erläuterte der WFB-Aufsichtsratsvorsitzende.

Der Eigenbetrieb Neue Wege Kreis Bergstraße -Kommunales Jobcenter- hatte die Federführung bei der Erstellung des Konzepts übernommen. Mitgewirkt haben ebenso die WFB und das Jugendamt des Kreises Bergstraße. Im Rahmen eines Pressegesprächs, das kürzlich in Heppenheim stattfand, stellten die Beteiligten das Konzept vor. Rede und Antwort standen Landrat Engelhardt, die Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz, Vorsitzende der Betriebskommission von Neue Wege, Stefan Rechmann, der Betriebsleiter von Neue Wege, Kai Kuhnert, Leiter des Jugendamtes, Hermann Riebel, Fachdienste Jugendförderung und Jugendschutz Kreis Bergstraße, sowie Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der WFB.

In der Strategie sind mehrere Ziele formuliert, zum Beispiel eine weiterhin starke Arbeitsmarktorientierung, die Integration von Flüchtlingen und arbeitsmarktfernen Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt sowie den erfolgreichen Übergang von der Schule in den Beruf.

Zudem soll die Attraktivität der Wirtschaftsregion Bergstraße als Arbeitsort weiter gesteigert und so dem Fachkräfteengpass gezielt entgegengesteuert werden. „Die Zahl der Arbeitsplätze in der Wirtschaftsregion Bergstraße ist in den vergangenen Jahren um 1.500 bis 2.000 Stellen pro Jahr gewachsen“, so Dr. Zürker. Doch Fachkräfte fehlen. „Laut IHK gibt es ein Defizit von 25.000 Fachkräften in Südhessen“, verdeutlichte er den brisanten Status Quo. Die Unternehmen sollen bei der Werbung um externe Fachkräfte durch gezielte Maßnahmen der Imagesteigerung und der Bekanntheit der Wirtschaftsregion Bergstraße als attraktiver Arbeitsort noch stärker unterstützt werden. Auch sollen diese selbst bei Stärkung ihrer Arbeitgeberattraktivität unterstützt werden, z.B. hinsichtlich der Beratung zu neuen Arbeitsmodellen wie etwa Home-Office.

Die neue Ausbildungs- und Arbeitsmarktstrategie soll eine Antwort auf die aktuellen Trends des Arbeitsmarkts in der Wirtschaftsregion Bergstraße sein, denn „auch in Zukunft wollen wir ein attraktiver Arbeits- und Lernort sein“, fasste Landrat Engelhardt zusammen.

Info: Die Homepage des Kreises Bergstraße finden Sie hier, den Eigenbetrieb Neue Wege Kreis Bergstraße -Kommunales Jobcenter- hier. Wissenswertes über die Serviceleistungen der WFB hier.

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH