Wirtschaftsregion

NEUES MODELLVORHABEN FÜR EFFIZIENZHAUS-SANIERUNGEN GESTARTET

Erprobung innovativer Modellvorhaben für die künftige Gebäudeförderung / Wesentlich höhere Zuschüsse als in der bestehenden Förderung / Gebäude mit bis zu acht Wohnungen förderfähig

Neues Modellvorhaben für Effizienzhaus-Sanierungen gestartet
Die Kreditanstalt für Wiederaufbau fördert in ihrem neuen Programm 100 Modellvorhaben für Effizienzhaus-Sanierungen.  - © Pixabay

25.11.2020: Wie müssen in Zukunft die Effizienzhaus-Standards weiterentwickelt werden, um die Sanierungsrate zu erhöhen? Um dies herauszufinden, haben das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) zusammen mit der KfW am 1. November 2020 ein neues Modellvorhaben gestartet.

Im Rahmen dieses Modellvorhabens sollen 100 Effizienzhaus-Sanierungen mit modifizierten Anforderungen an den Jahres-Primärenergiebedarf und an den Wärmeschutz der Gebäudehülle in der Praxis erprobt werden. Dafür werden nun geeignete Sanierungsvorhaben gesucht. Wenn Sie gerade ein Vorhaben in Planung haben, das die Anforderungen erfüllt, können Sie sich bis zum 31. Januar 2021 bzw. bis zum 30. April 2021 für eine Teilnahme bewerben.

Das Wichtigste zum Modellvorhaben:

  • Bis zu 82.500 Euro Zuschuss pro Wohnung
  • Für Gebäude mit bis zu acht Wohnungen
  • Für Privatpersonen, Vermieter, Unternehmen oder Kommunen
  • Für innovative Sanierungsvorhaben mit stärkerem Fokus auf den Primärenergiebedarf und flexibilisierten Anforderungen an den Wärmeschutz

Die ausgewählten Modellvorhaben erhalten von der KfW aus dem KfW-Produkt "Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss (430)" einen höheren Zuschuss als in der bestehenden Förderung. Der Zuschuss pro Wohneinheit beträgt derzeit maximal 45.000 Euro und wird nur für Ein- und Zweifamilienhäuser gewährt, während im Modellvorhaben auch Gebäude mit bis zu acht Wohnungen berücksichtigt werden.

Mit Ihrer Teilnahme entwickeln Sie die künftigen Effizienzhausstufen aktiv mit und leisten damit einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz.

Weitere Infos zum Modellvorhaben finden Sie hier.

Info: Das Team der Energieagentur Bergstraße beantwortet gern alle Fragen zu den Themen Energie, erneuerbare Energien sowie Energieeffizienz und gibt einen Überblick über die aktuellen Fördermöglichkeiten. Vom passenden Heizsystem für Ihr Gebäude über Solarenergie bis zur Wärmedämmung erhalten Sie fachkundige Informationen, kostenlos und neutral. Zur telefonischen Terminvereinbarung ist die Energieagentur von Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 13:00 Uhr unter der Rufnummer 06252 68929-88 zu erreichen.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter!

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH