Wirtschaftsregion

VIERNHEIM: AUSGEZEICHNETER WOHNORT

IHK Darmstadt überreicht die Urkunde als „Ausgezeichneter Wohnort“ an Vertreter der Stadt Viernheim / Auszeichnung kann bis 2021 als Prädikat für die Stadt genutzt werden / Attraktivität für Fachkräfte steigt

Viernheim: Ausgezeichneter Wohnort
Ausgezeichnete Wohnorte stehen für einen hohen Qualitätsanspruch  - © Stadt Viernheim / IHK Darmstadt Rhein Main Neckar

24.09.2018: Viernheim erhält als 45. Kommune das Prädikat „Ausgezeichneter Wohnort“. Vertreter der IHK-Darmstadt Rhein Main Neckar überreichten dem Viernheimer Bürgermeister Matthias Baaß, dem ersten Stadtrat Jens Bolze sowie den beiden Vertretern der Wirtschaftsförderung Viernheim, Alexander Schwarz und Simon Klug, die Urkunde. Als „Ausgezeichneter Wohnort“ darf sich Viernheim nun bis 2021 präsentieren und mit diesem Prädikat für die eigene Stadt werben. Viernheim ist somit erst die zwölfte Kommune in Südhessen die mit dieser Auszeichnung geschmückt wurde.

In einem IHK-Audit werden insgesamt 38 Kriterien in fünf Handlungsfeldern überprüft. Die Handlungsfelder sind „Strategische Zielsetzung“, „Zuzug leicht gemacht“, „Beruf und Familie“, „Ausländische Fachkräfte“ und „Lebensqualität“. Anhand der Kriterien werden Punkte vergeben und nur, wenn insgesamt 70% oder mehr der Maximalpunktzahl erreicht ist, kann das Prädikat verliehen werden. Aber nicht nur der aktuelle Standpunkt ist Teil des Audits. Es müssen auch noch Entwicklungsziele festgelegt werden. Die Viernheimer Vertreter legten daher mittelfristig folgende Ziele fest: „Zuzug leicht gemacht“, „Beruf und Familie“ und „Ausländische Fachkräfte“. Auch Bürgermeister Baaß ist sich sicher, wenn er erklärt, das Viernheim ein ausgezeichneter Wohnort ist und nicht nur Industrie und Gewerbe hier einen idealen Standort finden. Ansässige wie neue Unternehmen unterstützt die Auszeichnung genauso. Damit einher geht auch die gesteigerte Attraktivität für Fachkräfte um dem deutschlandweiten Fachkräftemangel entgegen zu wirken.

Viernheim konnte neben seiner guten Lage innerhalb der Wirtschaftsregion Bergstraße und somit zwischen den beiden Metropolregionen Rhein-Neckar und FrankfurtRheinMain auch durch das „Projekt für interkulturelle Vermittlung Viernheim“ (PFiVV) punkten. Hierbei werden ausländischen Neubürgern Hilfe angeboten. Ergänzend kommt die Verbindung mit dem Verein Lernmobil hinzu, der die Integration durch Bildung fördert. Das es innerhalb der Bevölkerung von Viernheim ein tolles Miteinander gibt, zeigen nicht nur die vielen Vereine und kulturellen Veranstaltungen. Auch das Projekt „Vermiete doch an die Stadt“ ist ein Beweis für das gemeinschaftliche Miteinander der Viernheimer.

 

Info: Wissenswertes über die Stadt Viernheim gibt es hier und über die Ausgezeichneten Wohnorte hier. Informationen über die Serviceleistungen der WFB gibt es hier.

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH