Wirtschaftsregion

SPARKASSE WORMS-ALZEY-RIED PRÄSENTIERT GESCHÄFTSERGEBNIS 2019

Deutliches Wachstum im Kundengeschäft / Digitalisierung und Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktoren der Zukunft / Auf weitere Herausforderungen in den kommenden Jahren gut vorbereitet

Sparkasse Worms-Alzey-Ried präsentiert Geschäftsergebnis 2019
Setzen auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktoren im Zeiten rasanten Wandels: Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Worms-Alzey-Ried Dr. Marcus Walden (rechts) und Vorstandsmitglied Frank Belzer. - © Sparkasse Worms-Alzey-Ried

03.03.2020: Im Rahmen eines Bilanzpressegesprächs stellte die Sparkasse Worms-Alzey-Ried, ein Gesellschafter der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), kürzlich ihr Geschäftsergebnis 2019 vor. Wie das Kreditinstitut mitteilt, gab es ein Rekordergebnis von insgesamt 2,062 Milliarden Euro mit einer Steigerungsrate gegenüber dem Vorjahr von 4,9 Prozent im Kreditgeschäft sowie ein Plus bei den Kundeneinlagen (2.662,7 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2019) von 2,4 Prozent. Dennoch blieb das Betriebsergebnis der Sparkasse Worms-Alzey-Ried gemessen an der durchschnittlichen Bilanzsumme konstant und beträgt zum Jahresende 0,60 Prozent. Vorstandsvorsitzender Dr. Marcus Walden erklärt die paradoxe Situation: „Die Niedrig- und Minuszinspolitik hat die Zinswelt auf den Kopf gestellt. Auskömmliche Margen lassen sich hier kaum mehr erzielen. Solange sich diese Rahmenbedingungen nicht ändern, werden wir trotz unserer Erfolge im Kundengeschäft nur mit konstanten oder auch sinkenden Erträgen rechnen müssen.“ Beim Bilanzwachstum erreichte die Sparkasse eine Steigerung von 3,2 Prozent auf insgesamt 3,14 Milliarden Euro, bei den gewerblichen Krediten ein Wachstum um 5,8 Prozent.

Auch beim Wohnungs- und Eigenheimbau habe die Sparkasse durch das deutliche Wachstum im Bauspargeschäft ebenso wie bei den Baufinanzierungen in der Region wichtige Beiträge geleistet, freuen sich Dr. Walden und Belzer. Der Bestand an Wohnungsbaudarlehen stieg 2019 um 5,6 Prozent, bzw. 61,8 Millionen Euro nach Tilgungen. Die Zahl der vermittelten Immobilien auf 163.

Insgesamt zeigt sich der Vorstand zufrieden mit dem erreichten Geschäftsergebnis 2019 und sieht die Sparkasse auf weitere Herausforderungen in den kommenden Jahren gut vorbereitet.

Sowohl in der Digitalisierung wie in der Nachhaltigkeit sieht das Kreditinstitut große Chancen. „Das ist der modern interpretierte öffentliche und gesellschaftliche Auftrag, den wir als Sparkassen haben, Menschen hierbei mitzunehmen“, so Dr. Walden. Digital gehört die Sparkasse nach einer Untersuchung der Sparkassen-Finanzgruppe zu den Top 10 Prozent der fortschrittlichsten Sparkassen deutschlandweit. Beim Thema Nachhaltigkeit wird die Sparkasse zukünftig noch vielfältiger aktiv werden. Vorstandsmitglied Frank Belzer dazu: „Das betrifft zum Beispiel die Begleitung unserer Firmenkunden bei deren Überlegungen zu einem nachhaltigen Wirtschaften und den Entscheidungen zu den richtigen Zukunftsinvestitionen.“ „Digitalisierung in Kombination mit persönlicher Beratung in unseren großen Geschäftsstellen und die Ausrichtung auf nachhaltiges Wirtschaften in und für die Region, in diesem Dreiklang fühlen wir uns sehr gut aufgestellt für die Zukunft“, so der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Worms-Alzey-Ried abschließend.

Info: Die Homepage der Sparkasse Worms-Alzey-Ried finden Sie hier.

Wissenswertes über die Serviceleistungen der WFB gibt es hier. Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter!

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH