Wirtschaftsregion

GGEW AG REALISIERT EINES DER GRÖßTEN PV-PROJEKTE IN HESSEN

GGEW AG errichtet zwei PV-Freiflächenanlagen in Heppenheim / Leuchtturmprojekt der regenerativen, dezentralen Erzeugung in der Region / Einweihung durch Minister Tarek Al-Wazir sowie weiteren Vertretern aus der Politik

GGEW AG realisiert eines der größten PV-Projekte in Hessen
Bei der Einweihung: Carsten Hoffmann, Vorstand GGEW AG; Rainer Burelbach, Bürgermeister Stadt Heppenheim; Rolf Richter, Bürgermeister Stadt Bensheim; Christian Engelhardt, Landrat Kreis Bergstraße; Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung; Brigitte Lindscheid, Regierungspräsidentin Darmstadt (v. l.)  - © GGEW AG / Marc Fippel Fotografie

16.10.2018: Die GGEW AG hat zwei PV-Freiflächenanlagen in Heppenheim in Betrieb genommen. Generalunternehmer bei diesem Projekt ist die Pfalzsolar GmbH aus Ludwigshafen. Die Standorte für die PV-Anlagen befinden sich direkt zwischen der Autobahn A 5 und dem Segelflugplatz in Heppenheim. Die Anlagen wurden kürzlich bei einem Vor-Ort-Termin, bei dem neben Vertretern der regionalen Politik und Wirtschaft auch der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir anwesend war, offiziell eingeweiht.

Bei dem Gesamtprojekt „Am Burggut“ handelt es sich um eines der größten Freiflächenprojekte in Hessen. Insgesamt haben die beiden Anlagen eine installierte Leistung von 2,6 Megawatt Peak (MWp), perspektivisch sind hierbei mehr als 3,1 MWp möglich. Vergleichsweise besitzt das Projekt somit die Nennleistung einer einzelnen Windenergieanlage der aktuellen Generation und ermöglicht die Versorgung von über 750 Haushalten in der Region mit klimafreundlich erzeugtem Strom. Dies entspricht einer CO2-Reduzierung in Höhe von rund 1.750 Tonnen jährlich. Es ist bisher die einzige hessische Photovoltaikanlage, die einen Zuschlag im Ausschreibungsverfahren der Bundesnetzagentur für PV-Freiflächenanlagen gewonnen hat.

Der Regionalcharakter wurde auch in der Planungs-, Genehmigungs- und Umsetzungsphase berücksichtigt. Unter anderem wurden dabei schwerpunktmäßig regionale Unternehmen einbezogen.

Info: Nähere Informationen zur GGEW AG finden Sie hier. Ob Ihr Gebäude für eine Photovoltaikanlage geeignet ist, können Sie durch eine neutrale Beratung in Erfahrung bringen. Die kostenlose Beratung der Energieagentur Bergstraße zu allen Fragen rund ums Energiesparen und erneuerbare Energien einschließlich Förderprogrammen steht allen Bürgern des Kreises offen. Zur telefonischen Terminvereinbarung ist diese von Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 13:00 Uhr unter der Rufnummer 06252 68929-88 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH