Wirtschaftsregion

PLAKATAKTION SCHAFFT AUFMERKSAMKEIT FÜR ERFOLGSGRÜNDUNGEN

Insgesamt 13 Plakatwände mit den Preisträgern des Gründerwettbewerbs 2018 aus dem Kreis Bergstraße werben für die Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald und den Gründerpreis

Plakataktion schafft Aufmerksamkeit für Erfolgsgründungen
Plakatktion Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald 2019 - © WFB

18.04.2019: Vor mehr als 100 Gästen nahmen die Preisträger des Gründerwettbewerbs, der im Zentrum der Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald steht, im vergangenen Jahr in Erbach ihre Urkunden entgegen. Seither gab es für die Gewinner einiges an weiterer öffentlicher Aufmerksamkeit. „Unsere Auszeichnung hat sich herumgesprochen. Die Teilnahme am Gründerwettbewerb hat sich für uns sehr gelohnt“, erklären denn auch die Gründerinnen Simone Ay und Anna Steingrüber, die für die Gründung der Kolibri GbR Pflegedienst und Tagespflege in Fürth mit dem Preis für klassische Gründungen im Kreis Bergstraße 2018 ausgezeichnet wurden. Mit der Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald setzen sich die Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) und die Odenwald-Regional-Gesellschaft mbH (OREG) für die Verbesserung des Gründungsklimas in der Region ein.

Nun prangen die Konterfeis aller Preisträger aus dem Kreis Bergstraße auf insgesamt 13 Plakatwänden in der gesamten Wirtschaftsregion Bergstraße und werben für die Preisträger sowie für deren Unternehmen. In Großformat zu sehen sind neben den Gewinnerinnen Ay und Steingrüber auch Torsten Mayer aus Heppenheim, der das Traditionsunternehmen Sartorius Metalltechnik GmbH in Bensheim übernommen hat (Preisträger des von der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main gesponserten Preises der Kategorie „Gründung im Handwerk“), sowie Christian Schrade und Simon Weiß mit der Marketing-Agentur „Idea Distillers“ aus Heppenheim (Gewinner in der Kategorie „Junge Unternehmen im Wachstum“ – 2018 gestiftet vom Catering-Unternehmen „CaterKati“ aus Bensheim).

Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der WFB, Markus Lahm, Leiter der WFB-Gründerberatung, und Marco Kreuzer, Projektleiter der Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald und WFB-Gründerberater, griffen gestern zu Bürste und Leim, um das erste der Plakate in Heppenheim eigenhändig anzubringen. Ebenso mit an packten der Sponsor der Plakataktion, Florian Neu, geschäftsführender Gesellschafter der NeuWerbung GmbH aus Bürstadt, sowie die Vertreter der Partner und Sponsoren der Wettbewerbsrunde 2018: Robin Chatterjee, Bereichsdirektor Firmenkundenbetreuung bei der Sparkasse Starkenburg, Olaf Kittel, Betriebsberater bei der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main und Katarina Metz, Geschäftsführerin des Catering-Unternehmens „CaterKati“ aus Bensheim. Neu, Chatterjee, Kittel und Metz waren ebenso Mitglieder der Gründerwettbewerbs-Jury 2018.

„Mit der Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald zielen wir darauf ab die Qualität von Gründungen in der Region weiter zu steigern und die Gründer bei ihrem Vorhaben umfassend zu begleiten“, hebt Dr. Zürker hervor. „Partner und Sponsoren nehmen beim Gründerwettbewerb eine zentrale und wertvolle Rolle ein“, führt der WFB-Geschäftsführer weiter aus.

Die Plakate werden bis mindestens Ende April zu sehen sein. Die Wettbewerbsrunde 2019 startet im Mai und endet wieder im November mit der feierlichen Preisverleihung. Wer Informationen und die Teilnehmerunterlagen für den Gründerwettbewerb erhalten möchte, klickt hier.

Info: Wissenswertes über die Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald gibt es hier, über die NeuWerbung GmbH unter www.neuwerbung.de.

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH