Wirtschaftsregion

NEUES ARZNEIMITTELWERK IN BENSHEIM

Dr. Reckeweg & Co. GmbH wächst am Standort Bensheim / Unternehmen investiert mehr als 25 Millionen Euro in ein neues Arzneimittelwerk / Landrat Christian Engelhardt überreicht Baugenehmigung an Firma Reckeweg

Neues Arzneimittelwerk in Bensheim
(v.l.n.r.) Michael Münch, Prokurist der Fa. Reckeweg, Landrat Christian Engelhardt, Marita und Michael Reckeweg, Bürgermeister Rolf Richter, Bensheim.  - © Kreis Bergstraße

06.12.2018: In Bensheim wird ein neues Arzneimittelwerk am Standort der Pharmazeutische Fabrik Dr. Reckeweg & Co. GmbH entstehen. Das Unternehmen wird über 25 Millionen Euro in das Vorhaben investieren. Landrat Christian Engelhardt überreichte nun den Geschäftsführern Marita und Michael Reckeweg die Baugenehmigung. Mit den Bauarbeiten soll zeitnah begonnen werden, die Inbetriebnahme der Produktion soll bis Ende 2020 erfolgen.

Für Landrat Engelhardt zeigt die Großinvestition die Wirtschaftskraft der Region: „Wir wollen, dass Unternehmer in unserer Region beste Bedingungen für ihre Ideen vorfinden. Deswegen investieren wir als Kreis in den Ausbau schneller Datenleitungen und setzen uns für die Optimierung der Verkehrswege ein. Die Investition der Firma Reckeweg ist ein deutliches Zeichen, dass Unternehmen die einmaligen Vorteile sehen, die wir auch als Bindeglied zweier Metropolregionen bieten können. Von unserer starken und gesunden Wirtschaft profitieren letztlich alle Menschen im Kreis. Ich wünsche der Firma Reckeweg jedenfalls viel Erfolg beim Wachsen!“

Die Pharmazeutische Fabrik Dr. Reckeweg & Co. GmbH entwickelt und produziert seit 1947 homöopathische Kombinationsarzneimittel. Seit 1955 befindet sich das Unternehmen in Bensheim und beschäftigt am Standort rund 220 Mitarbeiter. Zurzeit beliefert Dr. Reckeweg über 40 Länder der Erde mit einem Portfolio aus über 40.000 möglichen Rezepturen.

Aufgrund der wachsenden Nachfrage im In- und Ausland sollen nun die Produktionskapazitäten erweitert werden. Auch soll mit dem Neubau die Grundlage geschaffen werden, weitere Produktideen entwickeln zu können. In dem neuen Arzneimittelwerk werden auf einer Gesamtfläche von 6.848m² unterschiedliche Arzneiformen in Räumen der jeweils vorgeschriebenen Reinheitsklassen produziert, abgefüllt und verpackt. Ebenso angeschlossen wird ein Logistikzentrum mit Hochregallager für über 4.000 Europaletten.

Info: Frau Marita Reckeweg, Geschäftsführerin der Dr. Reckeweg & Co. GmbH, ist ebenfalls Mitglied des Aufsichtsrates sowie stellvertretende Vorsitzende des Beirates der Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH. Weitere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie hier

Informationen über die Wirtschaftsregion Bergstraße und die kostenfreien Serviceleistungen der WFB finden Sie hier.

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH