Wirtschaftsregion

NEUER FIRMENSITZ DER KOMDRUCK AG

Druck-Spezialist agiert am neuen Firmensitz in Fürth /Fördermittel mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Bergstraße akquiriert / Wirtschaftsförderung Bergstraße informierte sich vor Ort

Neuer Firmensitz der KOMDRUCK AG
Anlässlich der Errichtung des neuen Firmensitzes überreichte die Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) der KOMDRUCK AG in Fürth eine Gratulationsurkunde. - © WFB

23.01.2020: Die KOMDRUCK AG, ein Vorzeigeunternehmen für innovative Drucklösungen mit dem Fokus auf Vollfarbetiketten- und Hochsicherheitsdruck, hat ihren Standort nach Fürth verlagert und dort ein architektonisch wertvolles Gebäude als neuen Firmensitz errichtet. Hierfür hat die KOMDRUCK AG mit Unterstützung der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) Fördermittel in Höhe von 280.000 Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) erhalten.

Der dreigeschossige Neubau besteht hauptsächlich aus einer Spitzdach-Konstruktion aus Holz und Glas, das den Empfangsbereich sowie die Büroräume beherbergt. Die Produktionsräume und das Lager befinden sich im unteren Teil des Gebäudes. Mit dem Bau wurden beinahe ausschließlich regionale Unternehmen beauftragt.

Bei einem Unternehmensbesuch, der am vergangenen Dienstag vor Ort stattfand, machten sich Landrat ChristianEngelhardt, der Vorsitzende des WFB-Aufsichtsrates, Dr. Matthias Zürker, der WFB-Geschäftsführer, und Felix Fischer, Projektmanager des WFB-Unternehmerservices, ein Bild des neuen Firmensitzes.

Die Gemeinde Fürth repräsentierte Bürgermeister Volker Oehlenschläger. Weitere Teilnehmer waren Jürgen Schüdde, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Starkenburg, Hartmut Koch, Firmenkundenberater der Sparkasse Starkenburg, und Markus Haumann, Vorstand der Volksbank Weschnitztal.

Von Seiten der KOMDRUCK AG begrüßten Stefan F. Schneider, CEO, Stefan Keßler, COO, und Ralph Krings, CFO, die Gäste.

„Das Unternehmen wurde 1997 gegründet. Wir produzieren und entwickeln Drucksysteme für Hochsicherheitsdokumente, zum Beispiel für Reisepässe, Fahrzeugpapiere, Waffen- und Jagdscheine, sowie Warenkennzeichnungs- und Personalisierungssysteme. Der Jahresumsatz beläuft sich auf rund fünf Millionen Euro“, erläuterte Schneider. Wie er weiter erklärte, verfügt die KOMDRUCK AG neben dem Hauptsitz in Fürth, an dem 30 Mitarbeiter agieren, über Vertriebsbüros in Goldbach in Bayern und Falkenstein in Sachsen. „Zu unseren Kunden zählen Kommunen, Staatsdruckereien sowie die Industrie. Unsere Drucktechnologie wird in über 100 Ländern weltweit eingesetzt“, so Schneider.

Der Landrat zeigte sich von der Architektur und der umfangreichen Produktpallette beeindruckt: „Wir sind stolz, Firmen wie die KOMDRUCK AG in der Wirtschaftsregion Bergstraße zu haben. Das Unternehmen ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich – außen wie innen.“

„KOMDRUCK setzt ein positives Zeichen für die Wirtschaftsregion Bergstraße und ist ein Musterbeispiel für die Themen Innovation und den erfolgreichen Einsatz von Digitalisierung im Odenwald. Gerne haben wir das Unternehmen bei der Realisierung des neuen Firmensitzes unterstützt“, bekräftige Dr. Zürker.

Info: Die KOMDRUCK AG finden Sie hier. Wissenswertes über die Serviceleistungen der WFB gibt es hier.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter!

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH