Wirtschaftsregion

JOBBILANZ 2018

Jobmotor in der Region schafft 2018 täglich vier neue Arbeitsplätze / Kleinunternehmen, Mittelständler sowie Konzerne und der öffentliche Dienst bauen Personaldichte aus

Jobbilanz 2018
Luftaufnahme der Region - © WFB

24.04.2019: Viele Industrie- und Wirtschaftszweige haben in 2018 volle Auftragsbücher verzeichnet. Dies ist einer der Gründe, warum in 2018 einiges auf dem hiesigen Arbeitsmarkt geschehen ist. Genauer gesagt, verzeichnete die Region an jedem Kalendertag des Jahres einen Zuwachs von vier neuen Arbeitsplätzen (nach einer Umfrage der Tageszeitung Bergsträßer Anzeiger).

Im Kreis Bergstraße sind kleine und mittlere Unternehmen genauso angesiedelt wie auch Großkonzerne. Der darin enthaltene breite Branchenmix wirkt sich vorteilhaft auf die Region aus. Mit zu den Gewinnern des Wirtschaftswachstums zählen u.a. Dentsply Sirona, TE Connectivity und die Herbert Gruppe. Letztere beschäftigen sich mit den Bereichen Heizung, Sanitär und Klimatechnik. Daher spielt ihnen auch der Klimawandel in die Hände.

Bei TE Connectivity macht sich die steigende Nachfrage nach elektrischen Automobilen bemerkbar und lässt die Mitarbeiterzahlen ansteigen. Bei Dentsply Sirona verhandelt zwar gerade das Management mit dem Betriebsrat über ein Sparpaket, aufgrund der Verlagerung von Arbeitsplätzen aus Mannheim an die Bergstraße, konnte hier aber trotzdem ein großes Plus der Mitarbeiterzahlen verzeichnet werden.

Mit einer der größten Zuwächse an Mitarbeitern verzeichnete der Logistiker Fiege in Biblis. Fiege erbringt Dienstleistungen für den wachsenden Discounter Action aus den Niederlanden. Insgesamt ist die Logistikbranche weiter auf dem Vormarsch und schafft viele neue Arbeitsplätze in der Region. Das zeigt sich auch beim neuen Rossmann Logistikzentrum in Bürstadt und bei Infectopharm in Heppenheim.  

Es gibt noch einen Gewinner beim Mitarbeiterwachstum – der öffentliche und der soziale Sektor. Die Verwaltungen des Kreises, der Städte und Gemeinden, das Rote Kreuz, die Behindertenhilfe, der Caritasverband, die Awo, die Krankenhäuser im Kreis sowie die Christoffel Blindenmission konnten ihre Arbeitsplätze in großen Stil ausbauen.

Info: Informationen über die Wirtschaftsregion Bergstraße und die kostenfreien Serviceleistungen der WFB finden Sie hier.

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH