Wirtschaftsregion

ERWEITERUNG DES FÖRDERPROGRAMMS "LIQUIDITÄTSHILFE FÜR HESSISCHE KMU"

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen erweitert Förderprogramm / Darlehenshöchstbetrag auf 500.000 Euro angehoben / Antragstellung ausschließlich über angepasstes Formular

Erweiterung des Förderprogramms "Liquiditätshilfe für hessische KMU"
Erweiterungen der Liquiditätshilfe für kleine und mittlere Unternehmen in Hessen gelten ab 1 August 2020. - © pixabay

04.08.2020: Das Förderprogramm „Liquiditätshilfe für kleine und mittlere Unternehmen in Hessen“ der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WI-Bank) wurde im Zuge der anhaltenden Coronavirus-Pandemie erweitert. Seit dem 01.08.2020 liegt der Darlehenshöchstbetrag bei 500.000 Euro.

Die Änderungen bedingen eine Beantragung ausschließlich über das neue Formular. Anträge unter Verwendung des alten Formulars werden nicht bearbeitet. Zudem wurde verdeutlicht, dass das antragstellende Unternehmen zum Stichtag (31.12.2019) kein Unternehmen in Schwierigkeiten sein darf und dass die Ablösung von bestehenden Darlehensverbindlichkeiten mit dem gewährten Nachrangdarlehen ausgeschlossen ist.

Info: Weitere Informationen zum Förderprogramm „Liquiditätshilfe für kleine und mittlere Unternehmen in Hessen“ finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Fördermittel für Unternehmen im Rahmen von Corona finden Sie hier.
Weitere allgemeine Förderprogramme finden Sie hier.

Wissenswertes über die Serviceleistungen der WFB gibt es hier. Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter!

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH