Wirtschaftsregion

BESTENS FÜR DIE ZUKUNFT AUFGESTELLT

Erfolgreiche Unternehmensnachfolge: Sartorius Mettallbau GmbH lud zur Feierstunde nach Bensheim / Erstkontakt erfolgte durch „Forum Unternehmensnachfolge Bergstraße“ der WFB

Bestens für die Zukunft aufgestellt
Im Rahmen der Feierstunde überreichten Landrat Christian Engelhardt, Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) (links), und Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der WFB (rechts), eine Gratulationsurkunde an Torsten Mayer, dem neuen Inhaber und Geschäftsführer der Sartorius Metalltechnik GmbH. - © WFB

03.05.2018: Die Sartorius Metalltechnik GmbH ist mit ihrer mehr als 200 Jahre zurückreichenden Geschichte eines der Traditionsunternehmen in der Wirtschaftsregion Bergstraße. Der Bensheimer Betrieb ist spezialisiert auf die Fertigung und Montage von Fenstern, Türen und Fassaden aus Glas sowie Aluminium und fertigt Schlossereiprodukte aus Stahl wie Geländer, Treppen, Überdachungen und Wintergärten. Zum 1. Januar 2018 gaben die Gesellschafter ihre Anteile an Torsten Mayer und dessen Ehefrau Malgorzata Matuska-Mayer ab. Neuer Geschäftsführer ist seither Torsten Mayer, der auch die Verantwortung für rund 30 Mitarbeiter übernahm. Der Erstkontakt zwischen dem Nachfolger und der Sartorius Metalltechnik GmbH kam durch das „Forum Unternehmensnachfolge Bergstraße“ zustande, mit dem die Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) im Rahmen der Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald das Ziel verfolgt, übergabereife Firmen mit potenziellen Nachfolgern zusammenzubringen.

Zahlreiche Gäste hatten sich am vergangenen Freitag bei der Sartorius Metalltechnik GmbH in Bensheim eingefunden, um den neuen Geschäftsführer und die Gesellschafter im Rahmen einer Feierstunde zu beglückwünschen. Unter den Gratulanten befanden sich Landrat Christian Engelhardt, Aufsichtsratsvorsitzender der WFB, Bürgermeister Rolf Richter, Stadt Bensheim, Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der WFB, Manfred Vögtlin, Vorstand der Sparkasse Bensheim, Annette Lang, Sparkasse Bensheim, Olaf Kittel, Abteilungsleiter Betriebsberatung Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, Dietmar Schott, Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft Bergstraße, Gabriele Magsam, David Reckeweg-Lecompte und Dr. Michael Müller, Wirtschafts-Vereinigung Bensheim e.V., Marco Stibe, Projektmanager im Unternehmerservice bei der WFB, Markus Lahm, Leiter Gründerberatung bei der WFB, sowie Marco Kreuzer, Projektleiter der Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald und Gründerberater bei der WFB.

„Ich bin unheimlich stolz“, sagte Mayer in seinen Begrüßungsworten. In Zukunft wolle das Unternehmen Wettbewerbsfähigkeit und Kundenorientierung noch weiter verbessern. „Wir haben eine neue Produktionsmaschine, einen neuen Claim, eine neue Homepage und volle Auftragsbücher. Das bestätigt uns“, so der neue Geschäftsführer. Doch nicht nur für die Firma, auch für Bensheim und die gesamte Region wolle man sich engagieren, bekräftigte er. Mayer dankte allen Unterstützern und hob die Sparkasse Bensheim, die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main sowie die WFB besonders hervor. „Gemeinsam haben diese bei der Unternehmensnachfolge extrem geholfen“, so Mayer. Dafür überreichte er allen dreien eine kleine Trophäe in Form eines blau lackierten Fensterrahmens mit der Aufschrift „Premium Partnership“.

Robert Nickel, einer der vorigen Gesellschafter, blickte auf die vergangenen 17 Jahre zurück, in denen er gemeinsam mit Gerhard Freitag und Hans Helmling die Sartorius Metalltechnik GmbH aus einer Insolvenz im Jahre 2000 heraus als ein angesehenes Unternehmen und guter Arbeitgeber mit langer Tradition am Markt etablierte. „Wir sind uns sicher, dass sich die Firma auch in Zukunft weiterhin so gut weiterentwickelt“, wünschte Nickel.

„Die Firma Sartorius steht für Qualität und Vertrauen“, hob denn auch Landrat Engelhardt hervor. Eine Unternehmensnachfolge sei stets eine Herausforderung und erfordere Mut, doch die neue hochmotivierte Inhaberfamilie liefere die besten Voraussetzungen für eine weitere erfolgreiche Zukunft. „Ein positiver Schritt und großer Erfolg für den Wirtschaftsstandort Bergstraße“, so der WFB-Aufsichtsratsvorsitzende.

Auch Bürgermeister Richter gab seiner Freude Ausdruck und beglückwünschte die neuen Gesellschafter. Er skizzierte die Entwicklung des Unternehmens und lobte die soziale Verantwortung, welche bei Sartorius von jeher großgeschrieben worden seien. „Die neue Geschäftsführung kann auf einer soliden Grundlage aufbauen“, so der Rathauschef.

Als weitere Gratulanten wünschten ebenso Dr. Zürker und Kittel den neuen Inhabern alles Gute für die Zukunft. „Eine Unternehmensnachfolge ist ein wichtiger und langwieriger Prozess, den wir gerne unterstützt haben und bei dem auch ein Quäntchen Glück dazu gehört“, so Dr. Zürker. Kittel sprach von einem „spannenden Übernahmeprozess mit einem sehr guten Ergebnis“.

Bei einem anschließenden Rundgang durch die Produktion erläuterte Mayer den Gästen die Aufgaben und Tätigkeitsschwerpunkte der Sartorius Metalltechnik GmbH.  

Info: Die Sartorius Metalltechnik GmbH finden Sie im Internet unter www.sartorius-metalltechnik.de. Wissenswertes über die Serviceleistungen der WFB-Gründerberatung gibt es hier, Informationen über das Projekt Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald finden Sie hier, das Forum Unternehmensnachfolge der WFB hier.

Die Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald wird gefördert von:

Hessen_EU_Foerderung
Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH