Wirtschaftsregion

GUTE ERFAHRUNGEN MIT ENERGIESPARPROJEKTEN GESUCHT

Energetische Sanierung lohnt sich für das Klima und den Geldbeutel / Projektseite der Wirtschaftsförderung Bergstraße mit umgesetzten Energiespar-Maßnahmen soll zur Nachahmung anregen und Mut machen

Gute Erfahrungen mit Energiesparprojekten gesucht
Eine kompetente Energieberatung ist die Grundlage für erfolgreiche energetische Sanierungen. - © Pixabay

31.08.2021: Ob Fragen zu Photovoltaik, zur Dämmung oder zum energetisch sinnvollen Heizen – das Beratungsangebot der Energieagentur Bergstraße, einem Fachbereich der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) ist vielfältig und bei den Bürgerinnen und Bürgern des Kreises Bergstraße sehr beliebt. „Gerade in der ersten Hälfte des Jahres 2021 war unser Beratungsangebot extrem gefragt“, berichtet Philipp Meister, Leiter der Energieagentur Bergstraße. „Bestandsgebäude energetisch zu sanieren ist ebenso wie der Neubau von energieeffizienten Gebäuden ein wichtiger Bestandteil zur Erreichung der Klimaziele. Ganz nebenbei werden dadurch Behaglichkeit und Komfort in den eigenen vier Wänden gesteigert, während die Energiekosten sinken.“

Ob sich der Aufwand auch lohnt, zeigt die WFB auf ihrer Homepage. Auf www.wirtschaftsregion-bergstrasse.de/Energie stellen unter „Erfolgsgeschichten Energie Privatpersonen“ überzeugte Sanierer ihre Energiespar-Projekte vor. Zum Beispiel belegt die Datenbank der Energie-Erfolgsgeschichten an einem konkreten Objekt in Lindenfels, dass die energetische Sanierung eines denkmalgeschützten Hauses machbar und sinnvoll ist.

Den eigenen Strom auf dem Dach, der Terrassenüberdachung oder dem Carport zu produzieren mit dem Ziel, die Wärmepumpe zu unterstützen oder das E-Auto zu laden, sind weitere Beispiele für Energie-Erfolgsgeschichten. Mit einem Batteriespeicher lässt sich der Autarkiegrad bei der Stromversorgung weiter steigern, ja selbst die im Vergleich dazu kleinen Balkonmodule leisten ihren Beitrag zur persönlichen Energiewende.

Ein großes Energieprojekt ist der Hackschnitzelkessel, der gleich zwei Gebäude beheizt. Er wird mit nachwachsendem „Brennstoff“ aus dem eigenen Wald befüllt. Doch auch mit Hilfe der Sonne – durch eine Solarthermieanlage zur Warmwasserbereitung und/oder Heizungsunterstützung - lässt sich die Heizung ressourcenschonend betreiben.

„Wir suchen Bürgerinnen und Bürger in der Wirtschaftsregion Bergstraße, die ihr Energieprojekt vorstellen möchten“, erklärt Meister. „In Frage kommen beispielsweise Hausbesitzer, die ihre Immobilie gedämmt haben und dadurch im Winter behagliche Temperaturen ohne großen Heizaufwand genießen können, während sich das Haus im Hochsommer nicht mehr so stark aufheizt,“ so der Energie-Experte. Angesprochen sind auch Immobilienbesitzer, die sich über den großen Komfortgewinn durch ihre neue Lüftungsanlage freuen, die nach dem Austausch ihrer Fenster kein Zuggefühl mehr bei geschlossenen Fenstern haben oder nach dem Ersatz der Ölheizung durch einen Pelletkessel begeistert sind von den viel geringeren Brennstoffkosten.

Info: Wer Interesse hat sich an diesem Projekt zu beteiligen, findet hier den Link zu einem Online-Fragebogen. Hier hat die Energieagentur Bergstraße bereits neun erfolgreiche Vorhaben online gestellt. 

Ihre Projektdaten mit einem Foto der abgeschlossenen Maßnahme, zum Beispiel neue Pelletheizung, Dämmung oder eine Photovoltaikanlage, werden wir auf unserer Homepage als eine erfolgreiche Energiegeschichte veröffentlichen. Ihre Kontaktdaten werden nicht bekanntgegeben und auch Ihr Name wird nur genannt, wenn Sie es wünschen.

Das Team der Energieagentur Bergstraße beantwortet gern alle Fragen zu den Themen Energie, erneuerbare Energien sowie Energieeffizienz und gibt einen Überblick über die aktuellen Fördermöglichkeiten. Vom passenden Heizsystem für Ihr Gebäude über Solarenergie bis zur Wärmedämmung erhalten Sie fachkundige Informationen, kostenlos und neutral. Zur telefonischen Terminvereinbarung ist die Energieagentur von Montag bis Mittwoch von 9:00 bis 13:00 Uhr unter der Rufnummer 06252/ 68929-88 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH