Wirtschaftsregion

KLAUS SCHLAPPNER - FUSSBALLTRAINER UND "KAISER VON CHINA"

Der weltbekannte Fußballtrainer, der einst den SV Waldhof in die Fußball Bundesliga führte, wurde 1940 in Lampertheim im Kreis Bergstraße geboren. Bei der chinesischen Nationalmannschaft leistete er Pionierarbeit.

Bei den Vereinen Olympia Lampertheim, VfB Lampertheim, FV Biblis, VfR Bürstadt, VfR Ludwigshafen und Südwest Ludwigshafen hat der gelernte Elektromeister einst selbst aktiv Fußball gespielt. 1983 schaffte er mit einer halben Jugendmannschaft den Aufstieg des SV Waldhof in die Fußball Bundesliga. Nach vier erfolgreichen Bundesligajahren verließ er 1987 den SV Waldhof Mannheim. Mit den Zweitligisten Darmstadt 98, dem 1. FC Saarbrücken und Carl-Zeiss Jena verpasste er nur knapp die Rückkehr in die Bundesliga.

1992 war er für zweieinhalb Jahre Trainer der chinesischen Nationalmannschaft, leistete dort Pionierarbeit und rief eine Profiliga ins Leben, so dass "Schlappi" zum "Kaiser von China" ernannt wurde. In Fernsehshows wurde "Onkel Schlappner", so sein Ehrentitel, gefeiert.

Seine Popularität nutzte der geschäftstüchtige Selfmade-Mann. Er verkaufte in Peking deutsches Dosenbier, seine beiden Söhne vermittelten Wirtschaftskontakte nach Asien, chinesische Fußballer kamen über die Schlappners nach Deutschland.

Im Jahr 2006 wird Klaus Schlappner vom deutschen Nationalen Olympischen Komitee zur Förderung von Sportbeziehungen mit Ländern der Dritten Welt im Rahmen der auswärtigen Kulturpolitik eingesetzt. In diesem Rahmen war er auch als Ausbilder von Kinder- und Jugendtrainern in der Mongolei aktiv.

Am 8. April 2008 bekam Klaus Schlappner von Professor Dr. Sun, Dekan der Sporthochschule in Shijiazhuang, die Ehrenprofessorenwürde.

Noch heute ist "Schlappi" dem Kreis Bergstraße treu geblieben, lebt mit seiner Frau Irene in Biblis und trägt seit 11. September 2005 den Ehrentitel "Botschafter der Bergstraße".

Zurück
Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH