Wirtschaftsregion

KREIS BERGSTRAßE BEI FÖRDERSCHWERPUNKT WOHNEN UNTER DEN TOP FÜNF

Förderreport der Kreditanstalt für Wiederaufbau für 2016 / Kreis Bergstraße belegt hessenweit im Förderschwerpunkt Wohnen Platz vier in Bezug auf bewilligte Fördergesamtsumme

Kreis Bergstraße bei Förderschwerpunkt Wohnen unter den Top Fünf
Förderungen durch die KfW bieten finanzielle Unterstützung bei Neubau- und Sanierungsvorhaben - © Pixabay

29.03.2017: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die zu den größten Förderinstitutionen im Bereich Umwelt und Klimaschutz weltweit gehört, veröffentlichte kürzlich den Förderreport für das Jahr 2016. In diesem werden jedes Jahr einzelne Förderprogramme sowohl nach Themen als auch nach Regionen dargestellt. So wurden 2016 im Kreis Bergstraße zum Beispiel 444 Zuschüsse für Einzelmaßnahmen im KfW-Programm Nummer 430 bewilligt. Hierbei handelt es sich häufig um Dämm-Maßnahmen einzelner Gebäudeteile wie Außenwände, Dächer, Fensteraustausch oder um den Austausch alter Heizungsanlagen. Je nach Maßnahme können Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern mit nicht mehr als zwei Wohneinheiten hier Zuschüsse von zehn bis 15 Prozent der Investitionssumme bekommen. Bei der Sanierung zu einem KfW-Effizienzhaus sind attraktive Zuschüsse von 15 bis zu 30 Prozent der Investitionssumme möglich. Alternativ kann die energetische Sanierung über einen zinsgünstigen KfW-Kredit finanziert werden, wobei auch hier durch Tilgungszuschüsse von 7,5 bis zu 27,5 Prozent eine erhebliche Förderung in Anspruch genommen werden kann.

Beratungen zu Fördermitteln, insbesondere auch zu KfW Förderprogrammen, bilden einen Schwerpunkt der Bürgerberatung bei der Energieagentur Bergstraße, ein Fachbereich der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB). So bewilligte die KfW im Kreis Bergstraße nicht zuletzt durch das für die Bürgerinnen und Bürger des Kreises Bergstraße kostenlose Beratungsangebot der Energieagentur im vergangenen Jahr insgesamt 67 Millionen Euro Fördermittel im Bereich Wohnen. Hessenweit liegt der Kreis hiermit auf Platz vier.

Info: Nähere Informationen zu den Förderprogrammen finden sie auf der Internetseite der KfW.

Darüber hinaus steht die kostenlose Beratung der Energieagentur Bergstraße zu allen Fragen rund ums Energiesparen und erneuerbare Energien einschließlich Förderprogrammen allen Bürgern des Kreises offen. Zur telefonischen Terminvereinbarung ist diese von Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 13:00 Uhr unter der Rufnummer 06252 68929-88 zu erreichen.

Förderlogo EAB
Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH