Wirtschaftsregion

IM SCHULTERSCHLUSS FÜR DIE ELEKTROMOBILITÄT

Wirtschaftsförderung Bergstraße engagiert sich für Elektromobilität / GGEW AG sponsert die Wallbox des neuen WFB-Dienstwagens / Vor-Ort-Termin bei der WFB in Heppenheim

Im Schulterschluss für die Elektromobilität
Die GGEW AG und die Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) setzen sich für Elektromobilität ein. Von links: Sascha Quadt, Projektverantwortli-cher E-Mobilität bei der GGEW AG, Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der WFB, Carsten Hoffmann, Vorstand GGEW AG, sowie Dagmar Cohrs, stellvertretende Geschäftsführerin der WFB. - © GGEW AG/Marc Fippel Fotografie

12.04.2018: „Elektromobilität ist ein großes Zukunftsthema und wichtig für einen nachhaltigen Klima- und Umweltschutz sowie die weitere wirtschaftliche Entwicklung“, sind Carsten Hoffmann, Vorstand GGEW AG, und Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), überzeugt. Aus diesem Grund setzen sowohl der regionale Energieversorger als auch die WFB auf diese Mobilitätsform: Die GGEW AG fördert das elektrische Fahren beispielsweise mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur, die Wirtschaftsförderung hat immer mindestens ein mit Strom betriebenes Dienstfahrzeug in ihrem Fuhrpark. Für die passende Wandladestation, die so genannte Wallbox, hat die GGEW AG nun das Sponsoring übernommen.

Hoffmann und Sascha Quadt, Projektverantwortlicher E-Mobilität bei der GGEW AG, ließen es sich nicht nehmen, die installierte Wallbox bei einem Vor-Ort-Termin bei der WFB in Heppenheim persönlich in Betrieb zu nehmen. Dabei ließen sie sich von Dr. Zürker und Dagmar Cohrs, stellvertretende Geschäftsführerin der WFB, über die Erfahrungen der kreisweiten Wirtschaftsförderung mit Elektromobilität bzw. deren Aktivitäten in diesem Bereich informieren. So hatte die WFB in den vergangenen Jahren an dem Bundesforschungsprogramm „Premium“ (Plug-In-, Range-Extender- und Elektrofahrzeuge unter realen Mobilitätsumständen: Infrastruktur, Umweltbedingungen und Marktakzeptanz) teilgenommen und die Erfahrungen im Nutzungsalltag eines Elektrofahrzeuges eingebracht. Im Rahmen ihrer Gespräche mit Unternehmen sowie mit Bürgern im Rahmen der Energieberatungen wirbt die WFB aktiv für die Nutzung der Elektromobilität. Für ihre Gesellschafterkommunen organisiert die WFB in Kooperation mit der Initiative „Strom-bewegt“ der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA) darüber hinaus die Informationsveranstaltung „Elektromobilität in der Kommune“, die im Mai in Bensheim stattfinden wird. Hier bekommen die Städte und Gemeinden der Wirtschaftsregion Bergstraße die Chance, sich über den aktuellen Stand des Themenfeldes Elektromobilität in Kommunen zu informieren.

„Als innovativer Energiedienstleister bringen wir die Elektromobilität und die Verkehrswende in Südhessen mit Kraft voran. Wir freuen uns sehr, dass viele unserer Partner – wie die WFB – ebenfalls Vorreiter einer neuen, nachhaltigen Mobilität sind“, betonte Hoffmann. Aktuell hat die GGEW AG bereits 33 öffentliche Ladepunkte in der Region umgesetzt. Ebenso unterstützt das Unternehmen Nutzer von Elektro-Fahrzeugen, die ihren Wagen zu Hause laden möchten bei der Planung und Umsetzung von Wallboxen für die Garage oder von Ladestationen für die Einfahrt und installiert auf Wunsch die passende Ladelösung für das Elektrofahrzeug. Zudem bietet die GGEW AG Carsharing mit Elektrofahrzeugen: Seit 2016 können Autofahrer in Bensheim E-CarSharing nutzen. Weitere Standorte in Seeheim-Jugenheim, Zwingenberg, Bensheim-Hochstädten und bei der Caritas in Bensheim sollen demnächst fertiggestellt werden.

Info: Die GGEW AG mit ihren Produkten und Dienstleistungen finden Sie hier. Die WFB bietet mit ihrem Fachbereich Energieagentur Bergstraße Unternehmen, Kommunen sowie Bürgerinnen und Bürgern aus dem Kreis Bergstraße die Möglichkeit, sich kostenlos über die Themen Energiesparen und erneuerbare Energien zu informieren. Zur telefonischen Vereinbarung eines Beratungstermins ist die Energieagentur Bergstraße von Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 13:00 Uhr unter der Rufnummer 06252 68929-88 zu erreichen. Weitere Informationen über die Serviceleistungen der Energieagentur Bergstraße erfahren Sie hier.

Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH